13. Dezember 2015|Adventskalender

Celine Geiger, Kurs 19
Leitung RG International
Liebe Femteclerinnnen,

Ich glaube es ist fast allen klar, dass mein Highlight zum Motto in diesem Jahr auf jeden Fall die VDI Ingenieurgeschichten waren. Vielen Dank noch einmal an Karin Heil, die das alles in die Wege geleitet hat und am ersten Drehtag viele tolle Bilder gemacht hat.

Wer das Video noch nicht gesehen hat, hier noch einmal:

Da die VDI Ingenieurgeschichte aber den meisten schon bekannt ist, habe mich in den letzten Tagen mal hingesetzt und aufgeschrieben, welche Ideen ich denn in diesem Jahr denn konkret angepackt habe. Danach war ich selber überrascht, was in 2015 alles passiert ist. Ich kann eigentlich nur jedem empfehlen das auch einmal zu tun.

Ich möchte euch 3 Sachen davon vorstellen:

Gründung von Women in Tech/Tesla (WIT)

  • Zusammen mit einer weiteren Mitarbeiterin von unserem zweiten Standort haben wir in diesem Jahr Women in Tech/Tesla gegründet. Was am Anfang etwas schwer anlief, hat sich mittlerweile etabliert und bekommt nun immer mehr Zuwachs. Wir werden am Dienstag uns zu einem weihnachtlichen Cookie Exchange treffen und das Jahr gemütlich mit Glühwein abschließen. Darauf freue ich mich schon sehr.
  • 2 Sachen, die direkt mit WIT zusammenhängen und auch nach außen sichtbar wurden sind das Foto auf Twitter “I Look Like an Engineer” und mein Vortrag im Computer History Museum: https://www.youtube.com/watch?v=ui8Z8W2GPC8

Bild

Erste Konferenz

Da ich direkt nach dem Diplom zum arbeiten übergegangen bin, hatte ich nie eine Konferenz besucht. In diesem Jahr hatte ich gleich zweimal das Vergnügen und durfte bei der RAMS (Reliability and Maintainability Symposium) im Januar zusammen mit einem Kollegen eine Arbeit veröffentlichen und im Juni dann noch einmal mit meinem Chef zur ARS  gehen und dort gemeinsam mit ihm präsentieren. Beides super Erfahrungen und gute Gelegenheiten Personen aus dem gleichen technischen Bereich kennenzulernen. Die beiden Konferenzen habe ich zur Gelegenheit genommen, um im Januar das erste Paper bei der RAMS als Erstautor zu präsentieren. Ich freue mich schon sehr darauf. Es war viel Arbeit hat sich aber gelohnt: http://www.arsymposium.org/2015/index.htm


Bild

Candy Jar Hackathon

Ich habe für mein Team Anfang dieses Jahres eine Candy Jar gekauft, damit meine Mitarbeiter auch immer mit ausreichend Energie versorgt sind. Die Candy Jar war so ein Erfolg, dass die ganze Abteilung und mittlerweile sogar unsere Nachbarabteilungen vorbeikommen, um Süßigkeiten zu naschen. Ist super spannend zu beobachten und man lernt dadurch sehr viele neue Leute kennen. Da wir aber dadurch auch immer wieder in einen Süßigkeitenengpass kommen, haben wir einen Candy Jar Hackathon organisiert. Ziel war es einen kreativen Süßigkeitenzähler zu bauen. Daraus sind die tollsten Projekte entstanden. Letzte Woche haben wir das Ergebnis vorgestellt und dieses Woche war “Demo Day”. Ganz klassisch nach Silicon Valley Start up Style. Es hat super viel Spaß gemacht und wir schauen gerade, ob wir was ähnliches im nächsten Jahr organisiert. Der Gewinner wird nach Weihnachten bekannt gegeben.

Frohe Weihnachten euch allen!
Viele Grüße,
Celine