21. Dezember 2015|Öffentliche News

Ich habe dieses Jahr meinen lang geträumten Traum von einer Riesen-WG im Grünen verwirklicht. Ich hatte zuvor schon oft mit vielen Freunden darüber geredet, wie schön es wäre, wenn alle nah beieinander wohnen würden und man sich zusammen um ein gemeinsames Nest zu kümmern.

Dieses Jahr fand ich, dass es des Redens genug sei und da ich mich aber noch zu jung fand, um gleich einen ganzen Bauernhof zu kaufen, bin ich erstmal losgelaufen, um ein großes Haus zur Miete zu suchen. Das hatte erstaunlich einfach geklappt, aber nun fingen die Probleme an. Von all den Freunden, die am Anfang lauthals Hurra gerufen hatten, blieb am Ende nur noch einer übrig, um das ganze in die Tat umzusetzen.

Immerhin konnte ich meine Schwester noch überzeugen, aber so waren wir erstmal zu dritt in einem Haus mit 7 Zimmern. Weiter ging es mit Mitbewohnersuche, die ewig gedauert hat, Arbeit ohne Ende, Anmeldungen noch und nöcher, Streit untereinander und so weiter… naja ich war mehrmals an dem Punkt, an dem ich gerne ausgestiegen wäre und mir einfach wieder eine nette WG in Berlin gesucht hätte.
Ging aber nicht, also hieß es durchhalten und es hat sich gelohnt. Wir sind jetzt zu 6t und so langsam wächst eine kleine Gemeinschaft heran samt Tomaten im Garten und 5min zu Fuß vom See und Kranichen über den Wipfeln (o:

Herzlichst aus Oranienburg bei Berlin
Meike