12. Mai 2014|Öffentliche News

Madlen Hopp, Kurs 18
Leitung AG Neue Mitglieder zusammen mit Maria Böhm, Mitglied PR AG

Mein persönliches +1 war nicht nur ein bestimmter Augenblick. Los ging alles im März, bei meinem allerersten Vereins-Review. Ich war ziemlich gespannt, was da eigentlich so gemacht wird und wie mich „die alten Hasen“ in ihre Reihen aufnehmen werden.

Es gab vier Themen, doch eines hat mich direkt angesprochen – Nachwuchssicherung: „Wir können wir den Verein besser in den Schools verankern und wie schaffen wir es, dass die Mädels nach den Schools auch tatsächlich in den Verein eintreten?“ Dazu hatte ich als „Frischling“ natürlich einiges zu sagen! Es folgten zwei Tage voller spannender Diskussionen und vieler kreativer Ideen.

Und schwupps, schon war ich eine Hälfte der Doppelspitze des Projekts “Neue Mitglieder”. Den ganzen Sommer über haben wir uns alle zwei Wochen in Telkos getroffen, an der Intro-Mappe gefeilt, den Prozess überdacht und ein neues Vereinsintro für die School-Mädels erstellt.

Im September sind wir dann mit frisch gedruckten Mappen, neuen Flyern und viel Elan nach Berlin geflogen und haben unser erstes neues Vereinsintro gehalten.
Die Erwartungen waren hoch, und wurden erfüllt. In nur zwei Stunden sind über 20 Mädels dem Verein beigetreten. Das Feedback zu unserer Arbeit war super.

Nach diesem halben Jahr wurde aus dem Projekt (+1) eine neue dauerhafte AG (+1) , aus Teilnehmerinnen wurden Alumnae (>+20) und aus Projektpartnerinnen wurden Freundinnen (+4).

Mein persönliches +1 ?  Wohl eher ein +26 !   😉