5. Juli 2015|Öffentliche News

Seit der Verleihung des Engagementpreises durch E.ON haben wir uns auf den Besuch des dänischen Windparks Rödsand gefreut. Für Julia Ledergeber, Zäzilia Seibold und Rebecca Schuster war es am 7.4. so weit. Celine Geiger wurde leider durch die unglückliche Kreuzung der Schwerfälligkeit der PR-Abteilung ihres Arbeitgebers und den unterirdisch wenigen amerikanischen Urlaubstagen daran gehindert, unser Quartett zu komplettieren.                         
Dafür genossen wir die nette Gesellschaft unserer beiden Organisatorinnen Solveig Sieber und Carolin Laing.
Bei strahlendem Wetter haben wir so einiges begriffen – zum Beispiel, dass man den Windpark eigentlich als Energiefertigungssystem betrachtet. Dank Allan, dem Produktionsmanager, wissen wir jetzt, welche Mechanismen alle ineinander greifen, um diesen Apparat am Laufen zu halten. Er hat sich den Tag für uns reserviert und nicht nur den Park umschifft, sondern unserer Sintflut aus Fragen Stand gehalten. Wir blicken zurück auf einen tollen Netzwerkausflug – nicht zuletzt, weil wir anschließend noch gemeinsam Kopenhagen, Sonne und Landesküche genossen haben.                        
Ehrensache, dass wir der Hauptstadt einen femtec.Gruß in die Innenstadt gesendet haben.