10. Juni 2017|Öffentliche News

Als für die Femtec Live Konferenz dazu aufgerufen wurde, ein Bild seines Vorbildes mitzubringen, war für mich sofort klar: Auf meinem Foto wird Leena Gade zu sehen sein. Die „Lady Le Mans“ ist DIE Frau des Langstreckenrennsports. Neun Jahre war sie für Audi Motorsport tätig und gewann 2011 als erste weibliche Renningenieurin das 24 Stunden Rennen von Le Mans – das renommierteste und anspruchsvollste Rennen des Motorsports. Mit diesem Sieg schrieb sie als Frau ein Stück Motorsportgeschichte. Vor allem für die Renningenieure, wie Leena Gade, ist dieses Rennen eine Herausforderung. Sie tragen die volle Verantwortung für ihr Fahrzeug, machen die Rennstrategie, müssen unter Druck innerhalb von Sekunden Entscheidungen treffen und das über eine 24-stündige Renndauer. Leena Gade hielt also bei ihrem legendären Sieg alle Fäden in der Hand. Es folgten noch zwei weitere Siege in Le Mans und zahlreiche Rennsiege. Leena Gade hat in der männerdominierten Motorsportwelt ein Zeichen gesetzt und dazu beigetragen, Barrieren in den Köpfen der Menschen zu verschieben. Sie war schon als Kind fasziniert vom Motorsport und hat sich mit viel Engagement und Ehrgeiz ihren Traum verwirklicht und dabei einige Männer und viele Vorurteile hinter sich gelassen. Im Umgang mit ihrer „Sonderrolle“ als meist einzige Frau, zeigt sie eine Leichtigkeit und Natürlichkeit. Ihr Tipp hierfür „I learned that I had to be one of the boys […] to break down the barrier of them seeing you as a girl!“.
Auch ich bin seit meiner Kindheit fasziniert von der Welt des Motorsports und habe Leena und ihren Weg verfolgt und mich vor ihr und ihrer Zielstrebigkeit inspirieren lassen. Nun bin ich seit eineinhalb Jahren ebenfalls bei Audi Motorsport und somit auch meinem Traum ein Stückchen näher.

Lea Schwarz