solutions.hamburg: Digitalisierung ist Teamsport

Vom 11.-13. September 2019 fand in Hamburg der Kongress solutions.hamburg statt. Maja Stich und Janine Boldt waren vor Ort dabei und berichten.
Der Kongress fand unter dem Motto „Digitalisierung ist Teamsport“ statt. Am Mittwoch gab es strategischen Input, am Donnerstag Input zur Kollaboration in der Transformation und am Freitag zu technologischen Themen. Insgesamt nahmen über 100 Partner, 500 Speaker und 6000 Besucher teil. Eines der Highlights des Kongresses war die Podiumsdiskussion zum Thema „Umgang mit Klischees“. Sandra Roggow – stellv. Quartiersleitung Hamburg von Digital Media Women #DMW, Jennifer Yohannes – CEO von die kartenmacherei, Natascha Zelko – CEO und Co-Founder FemaleOneZero (F10) und Annelies Meiner – CEO von nushu Female Business diskutierten die Chancen der Digitalisierung, die sie für die Gleichberechtigung von Frauen sehen. Die Podiumsdiskussion war interaktiv und so hatten wir die Möglichkeit, uns aktiv einzubringen und unsere Erfahrungen zu teilen. Zusammenfassend wurden in der Diskussion viele verschiedene Perspektiven und Emotionen geteilt. Von Wut über Zuversicht gab es ein breites Spektrum. Eines der größten Learnings war für mich der Begriff der „Male Heros“, denn nur gemeinsam, können wir einen nachhaltigen Wandel, sowohl in der Technik als auch in der Gesellschaft, vollbringen. Dennoch gibt es Themen, die in einem „geschützten“ Raum besprochen werden sollen und können. Wir müssen in der Lage sein, unsere Entscheidungen frei zu möchten und dürfen, nicht (Achtung: Wort Neuschöpfung aus der Diskussion) „gemöchtet werden“. Diesen Ausdruck fand ich großartig! Ich denke, dass er die Herausforderung auf den Punkt trifft. Motiviert und inspiriert geht es nun in die nächste Runde. Schließlich arbeiten wir ja iterativ.
Vielen Dank für die Möglichkeit und Tickets!
Maja und Janine