How Chinese car companies redesign the Automotive Industry

»How Chinese car companies redesign the Automotive Industry

Driven by extensive digital usage and slow traffic, Chinese car companies increasingly integrate comprehensive Infotainment in their cars as a key value proposition. Numerous services are comfortably accessible using new Human Machine Interfaces like AI robots (NIO), humanized assistants (Banma, Leading Ideal), face recognition and gesture control.  Seamless Integration of existing ecosystems and extensive service offerings like valet charging or Starbucks Delivery make cars a “Smart Device on wheels “(Byton). Brands like NIO build an entire infrastructure around the car with an extensive service offer, a broadly used app and lifestyle products. Putting emphasize on these service offerings, both, Chinese start-ups and established manufacturers rush ahead in redefining premium mobility.

JANA MAASS

Jana Maass analysiert als Produktstrategin Wettbewerbstechnologien und berät hierzu die Produktlinie „Mittelklasse“ Fahrzeuge. Besonders in den Bereichen digitale Services und hinsichtlich Elektromobilität tut sich derzeit sehr viel in der Automobilindustrie. Der chinesische Kunde ist deutlich affiner für digitale Angebote und erwartet im Fahrzeug dieselben Dienste, die er aus seinen verschiedenen digitalen Ecosystemen gewöhnt ist.

Jana hat Wirtschaftsingenieurwesen am KIT studiert und einen MBA am College des Ingenieurs gemacht. Nach verschiedenen strategischen Rollen in der ganzen Welt, war sie als Einkäuferin für die weltweite Beschaffung & das Lieferantennetzwerk von Spindelantrieben und Türmodulen zuständig.

Teilnehmerbeschränkung: keine

Anmeldung nicht erforderlich

>> Zurück zur Programmübersicht <<