Hack the World a Better Place: GIRLS Hacker School meets FTA e.V.

»Hack the World a Better Place: GIRLS Hacker School meets FTA e.V.

Du findest auch, dass 19% Absolventinnen im Studienfach IT zu wenig sind für die digitalen Herausforderungen von morgen? Dann ist dein Engagement in unserem Slot mehr als willkommen. Wir wollen mit euch einen Weg erarbeiten, wie wir von Femtec.Alumnae e.V. gemeinsam mit der Hacker School das Programm der GIRLS Hacker School für Mädchen und ihre Mütter (BringYourDaughter) national nach vorne bringen. Die Challenge: 50 FTA-Unternehmen organisieren zeitgleich eine GIRLS Hacker School (mit mind. 10 Teilnehmerinnen), damit wir an nur einem Wochenende 1.000 Frauen und Mädchen fürs Programmieren begeistern. Challenge accepted? 

JULIA FREUDENBERG

Julia Freudenberg

Nach langjähriger Erfahrung in der Wirtschaft wechselte Julia Freudenberg in den Vorstand der gemeinnützigen Hacker School und brennt für die digitale Bildung junger Menschen. Ziel der Hacker School ist es, sowohl ein Verständnis der digitalen Welt aufzubauen als auch den Fachkräftemangel durch Nachwuchsförderung abzumildern. Mit der GIRLS Hacker School für Mädchen und der Hacker School PLUS für sozioökonomisch benachteiligte Jugendliche hat Julia zwei Sonderprogramme entwickelt, um jeden jungen Menschen fürs Programmieren zu begeistern.  

CHRISTIN HERBER

Christin Herber

Christin Herber arbeitet seit 10 Jahren als Beraterin in der Energiewirtschaft und erlebt täglich überforderte Firmen beim Einmarsch digitaler Prozesse in deren Alltag. Sie findet, Nachwuchsförderung, insbesondere von Mädchen im MINT-Bereich, ist einer der Schlüssel für das digital starke Deutschland von morgen – warum nicht zwei Vereine zusammenbringen, um dieses Ziel voranzubringen? Als FTA unterstützt Christin derzeit die AG Mentoring nachdem sie die letzten beiden Jahre das Vorstandsamt „Mitglieder & Strukturen“ innehatte. 

>> Zurück zur Programmübersicht <<