Standing out, getting in

»Standing out, getting in

Wenn Vorgesetzte nach Talenten suchen, schauen sie sich um. Wenn Du gesehen wirst, kriegst Du eine Chance, Dich zu beweisen.
Das „Gesehen werden“ ist nicht zufällig und es kann gelernt werden. Im Workshop zeigt Luise Schneider, worauf es ankommt, um gesehen zu werden, ohne sich unnötig zu verbiegen.

In diesem Workshop werden Spielfelder der Sichtbarkeit besprochen:

  • Wir beginnen mit der Selbstvorstellung im Projektkontext.
  • Weiter geht’s mit der Frage, warum Sichtbarkeit überhaupt eine Rolle spielt und was die „Alten, erfolgreichen Häs*innen“ aus ihrer Erfahrung schildern.
  • Dann stellt sich die Frage „wie sichtbar möchte ich persönlich werden?“, die eigenen Grenzen sind wichtig und müssen erkannt werden. Sie definieren aber auch den beruflichen Radius.
  • Schließlich die konkrete Frage: in welchen Situationen sind konkrete Herausforderungen und wie können wir sie meistern?

LUISE SCHNEIDER

Luise Schneider ist Leiterin der Personalentwicklung im Fraunhofer Institut IAIS.  

Zuvor war sie 14 Jahre in einer Unternehmensberatung, zuletzt als General Managerin (Prokuristin) und in der Laufbahn zur Partnerin. 

An diesem Punkt wurden zwei hinreißende Kinder geboren und die wunderbare Aufgabe übernommen, im IAIS eine Personalentwicklung zu konzipieren und zu implementieren. 

Luise war 2018 die Gewinnerin des Femtec Leadership Awards. Sie wird von ihrem Team als „die Frau mit den 10 Ohren und Händen“ und außergewöhnliches Organisationstalent beschrieben, die mit liebevoller Strenge Grenzen setzt, Freiräume für die eigene Entfaltung lässt, Termine und Aufgaben einwandfrei erledigt und danach immer Zeit für Persönliches findet.  

Empfohlenes Erfahrungslevel: Alle

Teilnahmebeschränkung: 20

Anmeldung leider nicht mehr möglich

Achtung! Der Slot besteht aus 2 Teilen, und wird nach dem Mittagessen fortgesetzt. Ihr müsst bei beiden Slots teilnehmen, falls Ihr teilnehmen möchtet.

>> Zurück zur Programmübersicht <<