Seit 2014 hat der Verein jedes Kalenderjahr ein neues Jahresmotto, an dem die Strategie, Events und Aktionen ausgerichtet sind.

2020 | FTAup!

„If you’re offered a seat on a rocket ship, don’t ask what seat. Just get on.“ (Sheryl Sandberg) war Inspiration für das Jahresmotto 2020. Gemäß FTAup! soll es für den FTA und seine Mitglieder hoch hinausgehen.

2019 | Be Bold for Change

Frauen.Verändern.Gesellschaft. ist die Vision des Femtec.Alumnae e.V.. Darin spielt „Veränderung“ eine zentrale Rolle. Veränderung erfordert Mut, Mut von uns als Alumnae. Und mutig sein heißt mit Veränderungen zu planen, Veränderung vorherzusehen, Veränderungen als Chance zu nutzen. Auch deshalb haben wir uns für das diesjährige Jahresmotto entschieden.
Lasst uns gemeinsam als Verein Gesicht zeigen, Stereotypen hinterfragen, Ungerechtigkeiten ansprechen, gleiches Gehalt fordern, den nächsten Karriereschritt wagen und mutige Entscheidungen – egal, ob persönlich, beruflich oder weltverändernd – treffen.

2018 | Ziele einen Schritt weiter!

Unser 10. Geburtstag ermöglicht es uns einerseits zurückzuschauen und unsere Erfolge zu feiern. Andererseits fordert der Wunsch nach Veränderung aber gleichermaßen die Zukunft ins Auge zu fassen. Wie möchte ich diese gestalten? Welche persönlichen Ziele finde ich erstrebenswert vom heutigen Standpunkt aus? Welche Vision habe ich für mich für die nächsten 3, 10 oder 30 Jahre?
Seien wir Visionärinnen – erstellen wir unser Visionboard! Lasst uns 2018 gemeinsam unsere persönlichen, vereinsbezogenen und gesellschaftlichen Ziele konkret ins Visier nehmen und einen Schritt weiterdenken.

2017 | VORBILD sein. Zeig wer DU bist!

Unser 10. Geburtstag ermöglicht es uns einerseits zurückzuschauen und unsere Erfolge zu feiern. Andererseits fordert der Wunsch nach Veränderung aber gleichermaßen die Zukunft ins Auge zu fassen. Wie möchte ich diese gestalten? Welche persönlichen Ziele finde ich erstrebenswert vom heutigen Standpunkt aus? Welche Vision habe ich für mich für die nächsten 3, 10 oder 30 Jahre?
Seien wir Visionärinnen – erstellen wir unser Visionboard! Lasst uns 2018 gemeinsam unsere persönlichen, vereinsbezogenen und gesellschaftlichen Ziele konkret ins Visier nehmen und einen Schritt weiterdenken.

2016 | Restyle – Business Culture

Wie wirkt eine Arbeitskultur? Wann, wie und wo wird in einem Unternehmen kommuniziert? Wie kommen Mitarbeiter an ihre Aufgaben? Entsprechen diese wirklich ihren Fertigkeiten und Wünschen? Wer trifft Entscheidungen? Wie werden Leistung und gute Arbeit definiert? Wie kommt man an Verantwortung und Freiräume? Wie wichtig ist Anwesenheit? Wieso ein Restyle und wie kann das gelingen?
Wie können wir einen Unterscheid machen?

2015 | Ideen anpacken – make it happen!

2015 wollen wir ein gemeinsames Ziel verfolgen: unsere Ideen anzupacken! Egal ob klein oder groß, egal ob wir sie schon lange haben oder ob sie uns ganz spontan einfallen – wir wollen loslegen, die Idee nicht wieder auf die lange Bank schieben, und aktiv werden.
Wer kennt das nicht? Ob privat, beruflich oder im Femtec.Alumnae e.V., es gibt die Momente da denkt man „Das würde ich gerne machen!“ „Wenn wir das erreichen würden!“ „Dieses Mal versuche ich es wirklich!“ „Was für eine grandiose Idee!“
Lasst uns unser tolles Netzwerk nutzen, um uns gegenseitig den Anstoß, den Impuls, den Rahmen, den Elan und die Möglichkeiten geben, die wir brauchen, um die Idee zu verwirklichen und aktiv werden! Wie sagte Julia Engelmann so schön „Schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen.“
Lasst eure Ideen in 2015 Wirklichkeit werden – make it happen!

2014 | NETZWERK leben plus 1

In diesem Jahr wollen wir mit verschiedensten Aktivitäten ein gemeinsames Ziel verfolgen: unser vielfältiges Femtec.Network noch intensiver zu leben und zu nutzen – Begegnungen zu schaffen, spannende Gespräche zu führen, neue Impulse zu geben und zu bekommen, Optionen zu schaffen, Aufstieg zu ermöglichen und die Bindung an den Verein und das Netzwerk zu stärken! Dadurch möchten wir die Basis für ein langfristiges Wachstum des Vereins festigen, die Vielfalt, die Attraktivität und damit die Wirksamkeit des Vereins erhöhen.
„+1“ steht dabei als Messzahl für jeden Einzelnen – Ziel sollte es sein mindestens einen Kontakt mehr zu haben als vorher und das am Ende des Jahres, nach jeder Veranstaltung, jedem Regionalgruppen Treffen, …
Das verspricht für uns alle ein bereicherndes Jahr 2014 zu werden – starten wir gleich heute mit der ersten Begegnung!