Innovationsmanagement in Zeiten des digitalen Wandels

»Innovationsmanagement in Zeiten des digitalen Wandels

Die Welt ist VUCA – Volatile – Uncertain – Complex – Ambigious. Doch wie können produzierende Unternehmen, die sich oftmals durch starre Entwicklungsprozesse und ein komplexes Produktportfolio auszeichnen, auf diese Herausforderungen reagieren? Eine Antwort bilden neue Ansätze aus dem Innovationsmanagement zur Prozess- und Produktportfoliogestaltung.

Um auf diese Herausforderungen zu reagieren, müssen sich die Unternehmen flexibel hinsichtlich sich verändernder Marktanforderungen aufstellen. Während Produktbaukästen ein Mittel sind, die am Markt angebotenen Leistungen individuell konfigurierbar zu gestalten, lässt sich die Effektivität der Prozesse zur Leistungserstellung durch die Verwendung agiler Methoden steigern. Der Begriff „Agilität“ ist seit einigen Jahren in aller Munde. Ursprünglich aus dem Bereich der Softwareentwicklung kommend, sollen derartige Konzepte und Werkzeuge auch für die Entwicklung physischer Produkte helfen, schnell Kundennutzen zu realisieren.

Im Webinar schauen wir uns sowohl die Gestaltung von Produktbaukästen als auch verschiedene agile Methoden und deren Anwendung auf die Hardwareentwicklung an.

MERLE-HENDRIKJE JANK

Merle-Hendrikje arbeitet seit drei Jahren als Projektmanagerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. In einer Vielzahl an Industrieprojekten berät Merle Unternehmen im Bereich des Innovationsmanagements zu Themen rund um Produkt- und Prozesskomplexität. Insbesondere die Übertragung agiler Methoden und Werkzeuge auf die Entwicklung mechatronischer Systeme stellt einen Forschungs- und Beratungsschwerpunkt dar.

Empfohlenes Erfahrungslevel: Alle

Teilnahmebeschränkung: keine

Anmeldung nicht erforderlich

>> Zurück zur Programmübersicht <<